HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Zuletzt aktualisiert:

Brandeinsatz

Feuer im Restaurant – Hotel geräumt

30.12.2019 - Durch ein Feuer in der Küche eines Restaurants in der Nordstadt drang Rauch in den Treppenraum eines darüber liegenden Hotels ein. Insgesamt mehr als 50 Personen mussten das Gebäude während des Feuerwehreinsatzes verlassen. Alle blieben unverletzt.

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Symbolbild Feuerwehr Hannover

Am Montagabend meldeten Anrufer eine zunehmende Rauchentwicklung im Treppenraum eines Hotels in der Gustav-Adolf-Straße und vermuteten die Ursache zunächst in einem Aufzugschacht. Die Regionsleitstelle alarmierte um 22:21 Uhr einen Löschzug der Berufsfeuerwehr, die Ortsfeuerwehr Limmer und den Rettungsdienst.
Als die Feuerwehr kurz danach in der Gustav-Adolf-Straße eintraf, war das im Erdgeschoss des Hotelgebäudes liegende Restaurant bereits vollständig verraucht. Sofort erhöhte der Einsatzleiter die Alarmstufe und forderte einen weiteren Löschzug an. Zwei Mitarbeiter und zehn Gäste des Restaurants sowie 40 Hotelgäste aus den Zimmern in den drei Obergeschossen konnten sich unverletzt ins Freie retten. Mit Atemschutzgeräten geschützte Einsatzkräfte der Feuerwehr erkannten im Restaurant oberhalb einer Kochstelle sowie angrenzend an den Treppenraum glühende Rohre einer Abluftanlage und kühlten diese mit Wasser. Um 22:57 Uhr war der Brand unter Kontrolle. Das Feuer innerhalb der Abluftrohre erstickte die Feuerwehr mit Kohlendioxid aus speziellen Feuerlöschern, nachdem mehrere Revisionsöffnungen geöffnet waren. Danach bliesen Einsatzkräfte den Brandrauch mit Hilfe von Druckbelüftungsgeräten aus dem Gebäude. Um 23:50 Uhr waren die letzten Glutnester in der Abluftanlage gelöscht.
Personen wurden nicht verletzt. Die genaue Brandursache ist noch nicht bekannt und wird von der Polizei ermittelt. Der Sachschaden wird nach ersten Schätzungen auf etwa 20.000 Euro beziffert. Das Hotel ist weiterhin nutzbar. Die Feuerwehr Hannover und der Rettungsdienst waren mit 44 Einsatzkräften und dreizehn Fahrzeugen im Einsatz.