HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Zuletzt aktualisiert:

Verkehrsunfall

Hauptbahnhof Hannover – Person von S-Bahn erfasst

18.12.2019 - Hannover-Mitte: Am Hauptbahnhof ist am frühen Abend eine Person ins Gleisbett gestürzt und dabei von einer S-Bahn erfasst und schwer verletzt worden. Feuerwehr- und Rettungskräfte versorgten die Person noch unter dem Zug.

Zwei Einsatzwagen der Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Feuerwehr Hannover

Gegen 17:35 Uhr meldeten mehrere Anrufer der Feuerwehrleitstelle, dass am Hauptbahnhof eine Person ins Gleisbett gestürzt und von einer einfahrenden S-Bahn erfasst worden sei. Die Feuerwehr alarmierte daraufhin neben einem Löschzug und dem Rettungsdienst auch weitere Einheiten mit spezieller Ausrüstung zur schweren technischen Hilfeleistung und Menschenrettung.
Als die ersten Rettungskräfte vor Ort eintrafen, befand sich die Person noch unter dem Zug im Gleisbett. Feuerwehrleute krochen sofort unter den Zug und kümmerten sich um das Unfallopfer. Weitere Kräfte räumten den Bahnsteig und begannen mit der Vorbereitung der Menschenrettung. Hierzu wurde der Zug koordiniert langsam und schrittweise vorgefahren, während die Retter bei dem Verletzten blieben. Bereits nach wenigen Metern lag die Person frei und konnte von Notarzt und Rettungsdienst behandelt werden. Im weiteren Verlauf hoben die Einsatzkräfte den Verletzten dann aus dem Gleisbett und brachten ihn in den Rettungswagen. Er kam mit schweren Verletzungen in ein hannoversches Krankenhaus.
Die Feuerwehr und der Rettungsdienst der Landeshauptstadt Hannover waren mit 43 Einsatzkräften und fünfzehn Fahrzeugen im Einsatz. Gegen 18:10 Uhr konnten der Bahnsteig und das Gleis wieder freigegeben werden. Zum Hergang des Unfalls hat die Bundespolizei Ermittlungen aufgenommen.