Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Großeinsatz

Verpuffung in Mehrfamilienhaus

21.02.2015 - In einer Wohnung im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Huberstraße im Stadtteil Hannover-Misburg kam es am Samstagnachmittag zu einer Verpuffung. Drei Bewohner des Hauses konnten sich verletzt ins Freie retten. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Gegen 15:20 Uhr meldeten mehrere Anrufer der Regionsleitstelle eine Explosion in einer Wohnung im Erdgeschoss in der Huberstraße 2. Aufgrund der Meldungen wurde sofort ein Großaufgebot von Feuerwehr und Rettungsdienst zur Einsatzstelle entsandt, da mit vielen verletzten Personen gerechnet werden musste. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte kamen den Rettern drei junge Männer mit Brandverletzungen entgegenhatten. Es handelt sich um 19 Jahre alte männliche Zwillinge und einen 22 jährigen Mann. Sofort wurden die beiden schwer verletzten 18 jährigen und der leicht verletzte 22 jährige an den Rettungsdienst übergeben.

 

 

Alle drei wurden nach der Behandlung vor Ort notarztbegleitet in die Medizinische Hochschule Hannover transportiert. Glücklicherweise kam es nicht zu einem Folgebrand, sodass die Wohnung und der Rest des Hauses bewohnbar bleiben.

Nach ersten Erkenntnissen haben die Jugendlichen mit Spraydosen hantiert und aus bislang ungeklärten Gründen eine Verpuffung hervorgerufen.

  

  

Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen der Feuerwehr ca. 15.000 Euro. Zur Brandursache hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen.

Die Feuerwehr Hannover und der Rettungsdienst waren mit insgesamt 75 Einsatzkräften und 34 im Einsatz.