HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Zuletzt aktualisiert:

Brandeinsatz

Zimmerbrand mit zwei Schwerverletzten

15.02.2020 - In Hannover Groß-Buchholz brannte am Samstagmorgen ein Zimmer in einer Wohnung im zweiten Obergeschoss. Zwei Personen konnten aus ihrer Wohnung gerettet und vor Ort wiederbelebt werden.

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Symbolbild Feuerwehr Hannover

Um 8:52 Uhr wählte eine aufmerksame Nachbarin über ihr Mobiltelefon den Notruf, da sie aus einer Wohnung im Gulbranssonweg Brandrauch und Klopfgeräusche wahrnahm. Die Regionsleitstelle Hannover alarmierte umgehend Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst nach Groß-Buchholz.

Die kurze Zeit später eintreffenden Einsatzkräfte stellten einen Zimmerbrand im zweiten Obergeschoß fest. Die durch Atemschutzgeräte geschützten Einsatztrupps drangen sofort in die Wohnung ein, dort fanden sie zwei leblose Personen vor. Diese wurden durch die Feuerwehr aus der Brandwohnung gerettet und durch Notfallsanitäter*Innen und Notärzte*Innen vor Ort wiederbelebt. Das Feuer war auf ein Zimmer der Wohnung begrenzt, es konnte schnell gelöscht werden. Die Bewohnerin und der Bewohner der Brandwohnung, beide ca. 80 Jahre alt, wurden in lebensbedrohlichem Zustand in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert.

Durch die Polizei wurden die Ermittlungen zur Brandursache vor Ort aufgenommen, der Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Die Feuerwehr Hannover und der Rettungsdienst waren mit 42 Einsatzkräften und 14 Fahrzeugen bis 10:20 Uhr im Einsatz.