Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Zuletzt aktualisiert:

Brandeinsatz

Bewohnerin verletzt sich bei Zimmerbrand

04.01.2018 - Am Donnerstagabend kam es in Hannover-Misburg zu einem Zimmerbrand in einer Doppelhaushälfte.  Die Feuerwehr hatte anfangs Probleme den Brandherd zu erreichen, da das Haus stark vermüllt war. Eine Bewohnerin erlitt eine Rauchgasvergiftung und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Mehrere Einsatzkräfte der Feuerwehr Hannover bei Löscharbeiten von einer Drehleiter. © C.Wiethe

Mehrere Einsatzkräfte der Feuerwehr Hannover bei Löscharbeiten von einer Drehleiter.

Gegen 19:20 Uhr kam es in der Eichendorffstraße zu einem Zimmerbrand im ersten Obergeschoss einer Doppelhaushälfte. Die 61-jährige Bewohnerin konnte sich eigenständig aus dem Haus retten, erlitt aber eine Rauchgasvergiftung. Sie wurde vor Ort notärztlich behandelt und vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht.

Da das Haus stark verwahrlost und alle Räume voller Müll waren, hatten es die Einsatzkräfte der Berufs- und der Freiwilligen Feuerwehr schwer den Brandherd zu erreichen.  Durch den schnellen Einsatz mehrerer Atemschutztrupps konnte der Brand jedoch zügig gelöscht werden, die Nachlöscharbeiten waren aber aufwändig und zogen sich noch bis ca. 22:00 Uhr hin.

Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, die Schadenhöhe kann gegenwärtig noch nicht beziffert werden. Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit dreizehn Fahrzeugen und 41 Einsatzkräften vor Ort.