HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Zuletzt aktualisiert:

Verkehrsunfall

Unfall mit Stadtbahn fordert einen Verletzten

08.01.2019 - Im Stadtteil Vahrenwald kam es am Dienstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall zwischen einer Stadtbahn und einem Pkw. Dessen 29-jähriger Fahrer wurde bei dem Unfall eingeklemmt und erlitt schwere Verletzungen, er musste von der Feuerwehr gerettet werden. 

Um 15:31 Uhr wurde die Feuerwehr Hannover zu einem Verkehrsunfall im Stadtteil Vahrenwald gerufen.  Aus bisher ungeklärter Ursache waren im Kreuzungsbereich Vahrenwalder Straße/Büttnerstraße/Großer Kolonnenweg ein Pkw Mercedes E-Klasse mit einer Stadtbahn der Linie 1 (Laatzen) kollidiert.  

Der 29jährige Fahrer des Pkw erlitt bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen und wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Während ein Notarzt den Verletzten behandelte, musste die Feuerwehr das Unfallwrack mit hydraulischen Rettungsgeräten aufschneiden um ihn behutsam befreien zu können. Anschließend wurde er in ein Krankenhaus gebracht.

Die Stadtbahn war zum Zeitpunkt des Unfalls mit ca. 300 Personen besetzt, glücklicherweise kam es trotz einer Gefahrenbremsung zu keinen weiteren Verletzten. Auch der 54jährige Fahrer des „Silberpfeils“ blieb unverletzt. Der Großteil der Fahrgäste ging zu Fuß zur naheliegenden Station Büttnerstraße und nutzte den zwischenzeitlich durch die ÜSTRA eingerichteten Schienenersatzverkehr.

Zur Unfallursache hat der Verkehrsunfalldienst der Polizei die Ermittlungen aufgenommen, der Sachschaden wird derzeit auf 50.000.- Euro geschätzt. Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 8 Fahrzeugen und 19 Einsatzkräften vor Ort.