HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Zuletzt aktualisiert:

Verkehrsunfall

Leichtverletzter bei PKW Überschlag

29.01.2020 - Am Mittwochnachmittag ereignete sich auf der Weltausstellungsallee in Hannover-Mittelfeld ein Verkehrsunfall. Ein Pkw landete hierbei aus ungeklärter Ursache auf dem Dach. Der Fahrer des Fahrzeugs erlitt leichte Verletzungen.

Ein Auto liegt auf dem Dach © Feuerwehr Hannover

PKW Überschlag eines Toyota Corolla in der Weltausstellungsalle 

Gegen 13:35 Uhr wurde der Feuerwehr ein schwerer Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person gemeldet. Die Regionsleitstelle alarmierte einen Löschzug der Berufsfeuerwehr, den Rettungsdienst und die Ortsfeuerwehr Bemerode in die Straße Weltausstellungsallee im Stadtteil Mittelfeld.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte bestätigten sich die Angaben dahingehend, dass das Fahrzeug auf dem Dach lag. Der 53-jährige Fahrer mit Wohnsitz in Hannover war allerdings nicht in seinem Fahrzeug eingeklemmt und konnte sich aus seiner Zwangslage selbst befreien. Nach entsprechender medizinischer Versorgung wurde der Fahrer in ein Krankenhaus transportiert. An dem Toyota Corolla entstand ein Totalschaden. Zwei weitere, am Straßenrand parkende Fahrzeuge, wurden bei dem Unfall ebenfalls beschädigt.

Zur Unfallursache hat der Verkehrsunfalldienst der Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit acht Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften vor Ort. Der mitalarmierte Rettungshubschrauber Christoph 4 musste nicht zur Landung gehen. Die Schadenhöhe beträgt nach ersten Schätzungen 25.000 €. Während der Einsatzmaßnahmen war die Weltausstellungsallee zwischen den Straßen Gut Kronsberg und Lissabonner Allee gesperrt. Hierbei kam es zu Verzögerungen im Busverkehr der Linien 340 und 341. Der Einsatz der Feuerwehr war um 14:30 Uhr beendet.