Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Zuletzt aktualisiert:

Tierrettung

Schlange erschreckt Anwohner

21.07.2016 - Heute Vormittag meldete ein Anwohner aus der Straße Klausener Weg (Stadtteil Mittelfeld) eine Schlange im Gebüsch an einem Grünstreifens. Die Feuerwehr konnte das Tier schnell einfangen. Verletzt wurde niemand.

Heute Vormittag erschreckte eine Schlange einen Anwohner des Klausener Wegs, als diese unvermittelt im Gebüsch eines Grünstreifens auftauchte. Er meldete daraufhin um 09:41 der Regionsleitstelle seine Entdeckung, die umgehend den Gerätewagen Tierrettung der Feuer- und Rettungswache 4 alarmierte.

Nach dem Eintreffen im Klausener Weg identifizierten die Tierretter die ca. einen Meter lange  Schlange schnell als eine ungiftige Kornnatter. Der natürliche Lebensraum dieser kleinen Würgeschlange erstreckt sich über weite Teile der amerikanischen Ostküste. Sie ernährt sich von Mäusen, Ratten, Reptilien und vereinzelt auch von Vögeln.

Mit einem Schlangenhaken fingen die Feuerwehrmänner das Reptil schnell ein und verfrachteten es in einen Schlangensack, in dem es wohlbehalten in die Tierärztliche Hochschule transportiert wurde. Verletzt wurde niemand.

Im Einsatz war der Gerätewagen Tierrettung mit zwei Feuerwehrmännern.