Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Zuletzt aktualisiert:

Rettungseinsatz

Schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

03.07.2016 - Am Sonntagabend wurde die Feuerwehr Hannover zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person nach Isernhagen Süd gerufen. Eine Person wurde massiv im PKW eingeklemmt und konnte durch den Einsatz von schwerem technischem Gerät befreit werden.

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Symbolbild Feuerwehr Hannover

Um 23:17 Uhr ging in der Regionsleitstelle der Feuerwehr Hannover ein Notruf über einen schweren Verkehrsunfall in der Straße Varrelheide (Stadtteil Isernhagen Süd) ein. Daraufhin wurde der Löschzug der Feuer- und Rettungswache 5, die Freiwillige Feuerwehr Groß- Buchholz, zwei Rettungswagen sowie ein Notarzteinsatzfahrzeug alarmiert.

Die Erkundung des Einsatzleiters ergab, dass ein PKW mit der Beifahrerseite gegen einen Baum geprallt war.

Der 19 jährige Fahrer war bereits aus dem PKW durch Ersthelfer befreit. Sein 21 jähriger Beifahrer wurde jedoch massiv im Beinbereich eingeklemmt.

Er ist umgehend durch das Rettungsdienstpersonal betreut worden. Parallel begann die Vorbereitung zur Rettung aus dem stark deformierten PKW.

Nur durch Einsatz von schwerem technischem Gerät konnte der Beifahrer nach ca. 25 min aus dem PKW befreit und an den Rettungsdienst übergeben werden.

Der Fahrer und Beifahrer sind mit leichten bis mittelschweren Verletzungen in ein Krankenhaus transportiert worden.

Die Feuerwehr Hannover und der Rettungsdienst waren mit neun Fahrzeugen und ca. 30 Einsatzkräften vor Ort.