Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Zuletzt aktualisiert:

Brandeinsatz

Brand in Gartenlaube, zwei Personen durch Nachbarn Gerettet

02.07.2017 - In der Nacht zu Sonntag wurde im Stadtteil Davenstedt eine Gartenlaube durch einen Brand stark beschädigt. Die in der brennenden Gartenlaube schlafenden Laubenpieper wurden durch den Nachbarn geweckt und konnten sich dadurch retten.

Gegen 02.15 Uhr wurde der Feuerwehr Hannover eine brennende Gartenlaube in der Kolonie „An der Saline“ in Davenstedt gemeldet und dass ein Ehepaar in der brennenden Laube eingeschlossen sei. Die Regionsleitstelle alarmierte daraufhin einen Löschzug der Berufsfeuerwehr, die Ortsfeuerwehr Davenstedt und den Rettungsdienst in die Davenstedter Straße.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte die Vorlaube der etwa sechs mal sechs Meter große Gartenlaube und drohte auf die gesamte Laube überzugreifen. Die beiden Laubenpieper, der 48-jährige Besitzer und seine 65-jährige Lebenspartnerin konnten sich vor Ankunft der Feuerwehr ins Freie retten, da der aufmerksame Laubennachbar die beiden Schlafenden geweckt hatte.

Die Feuerwehr suchte das Innere der Gartenlaube nach weiteren Personen ab und leitete umgehend die Brandbekämpfung mit zwei Rohren ein. „Feuer aus“ konnte um 02:55 Uhr gegeben werden. Die beiden Geschädigten konnten nach medizinischer Sichtung nach Hause entlassen werden.

Die Brandursache ist unklar. Die Schadenhöhe wird mit ca. 5.000 € beziffert. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Feuerwehr Hannover war mit sieben Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften im Einsatz. Der Einsatz war gegen 03:45 Uhr beendet.