HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Zuletzt aktualisiert:

Isernhagen-Süd

Küchenbrand in einer Kleintierpraxis

18.07.2020 - Am Samstagabend wurde die Feuerwehr Hannover zu einem Küchenbrand in den Stadtteil Isernhagen Süd gerufen. Durch den Brand entstand Sachschaden, Menschen und Tiere wurden nicht verletzt.

Brand in einer Kleintierpraxis © Feuerwehr Hannover

Als die Brandschützer an der Einsatzstelle eintrafen, drang ihnen bereits dichter Brandrauch aus dem Gebäude entgegen.

Die Regionsleitstelle Hannover erhielt gegen 19:43 Uhr die Information über einen Brand in der Küche einer Tierarztpraxis in der Straße Am Rotdorn. Als kurz darauf die hannoverschen Brandschützer am Ort des Geschehens eintrafen, drang ihnen bereits dichter Brandrauch aus dem Gebäude entgegen. Durch die ins Gebäude vorgegangenen Einsatztrupps konnte der Brandherd schnell lokalisiert und bekämpft werden. Der Küchenraum wurde durch das Brandgeschehen stark in Mitleidenschaft gezogen. Die gesamte Kleintierpraxis ist durch die starke Kontamination mit Brandrauch derzeit nicht benutzbar. Glücklicherweise wurden weder Menschen noch Tiere bei dem Einsatz verletzt.

Der entstandene Sachschaden kann durch die Feuerwehr nicht beziffert werden. Zur Klärung der Brandursache hat die Polizei vor Ort die Ermittlungen aufgenommen.

Die Brandschützer der Feuer- und Rettungswache 5 und der Ortsfeuerwehr Buchholz sowie der Rettungsdienst waren mit insgesamt 29 Einsatzkräften und 9 Fahrzeugen vor Ort. Der Einsatz war gegen 21:00 Uhr beendet.