Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Zuletzt aktualisiert:

Hilfeleistung

Sattelschlepper durchbricht Lärmschutzmauer

01.06.2018 - Hannover: Bei einem schweren Verkehrsunfall auf dem Messeschnellweg hat ein Sattelschlepper am Freitagmittag Teile der Lärmschutzwand durchbrochen.  Der Fahrer des LKW wurde leicht verletzt.

Verunfallter Sattelschlepper, im Hintergrund Einsatzkräfte der Feuerwehr Hannover. © Feuerwehr Hannover

Verunfallter Sattelschlepper, im Hintergrund Einsatzkräfte der Feuerwehr Hannover.

Gegen 12:50 Uhr kam der Sattelschlepper auf dem Messeschnellweg stadteinwärts in Höhe der Abfahrt Weidetor von der Fahrbahn ab und prallte in die dortige Lärmschutzwand. Hierbei stürzten Teile der Lärmschutzwand ein. Auflieger und Zugmaschine verkeilten sich und blieben quer zur Fahrbahn stehen. Der Fahrer wurde durch den Aufprall aus seinem Führerhaus auf die Fahrbahn geschleudert.

Auflieger und Zugmaschine verkeilten sich und blieben quer zur Fahrbahn stehen. © Feuerwehr Hannover

Auflieger und Zugmaschine verkeilten sich und blieben quer zur Fahrbahn stehen.

Feuerwehrkräfte begannen umgehend mit der Erstversorgung des Verletzten. Trotz der Wucht des Unfalls erlitt er nach erster Untersuchung durch den Notarzt nur leichte Verletzungen. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Hannoversches Krankenhaus gebracht. Da große Mengen Kraftstoff aus dem Tank des LKW ausliefen, dichteten Feuerwehrleute das Leck ab und fingen weitere Betriebsstoffe auf.

Für die Dauer der Rettungs- und Sicherungsmaßnahmen musste der Messeschnellweg in Richtung Süden voll gesperrt werden. Der Einsatz der Feuerwehr Hannover an der Unfallstelle konnte gegen 14:00 Uhr beendet werden.  

Neben dem LKW wurde auch die Lärmschutzwand in Teilen zerstört. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Vor Ort waren 17 Einsatzkräfte und sieben Fahrzeuge von Feuerwehr und Rettungsdienst der Landeshauptstadt Hannover im Einsatz. Zum genauen Unfallhergang und zur Unfallursache hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen.