HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Zuletzt aktualisiert:

Brandeinsatz

Gebäudebrand mit mehreren verletzten Tieren

22.06.2019 - Im hannoverschen Stadtteil Kirchrode kam es am Samstagabend zu einem Brand. Mehrere Tiere wurden durch die Feuerwehr gerettet.

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Symbolbild Feuerwehr Hannover

Gegen 20:34 Uhr erhielt die Regionsleitstelle Hannover über die Notrufleitung Kenntnis von einer Rauchentwicklung in der Kühnstraße. Umgehend wurden Einheiten von Feuerwehr und Rettungsdienst alarmiert. Die kurze Zeit später eintreffenden Einsatzkräfte, stellten ein Feuer im Außenbereich eines Wohnbungalows fest. Da zunächst noch die beiden Bewohner vermisst wurden und das Feuer bereits auf das Dach des Gebäudes übergegriffen hatte, wurde sofort die Alarmstufe erhöht und weitere Einsatzkräfte zur Einsatzstelle beordert. Die vor Ort befindlichen Einsatztrupps drangen in das Gebäude vor und durchsuchten dies, während parallel auch die Brandbekämpfung aufgenommen wurde. Glücklicherweise wurden die vermissten Bewohner unverletzt außerhalb des Gebäudes angetroffen. Durch die Feuerwehr wurden jedoch fünf Katzen und die beiden Hunde „Machu" und „Picchu" aus dem vollständig verrauchten Gebäude gerettet. Einige Tiere wurden von Einsatzkräften vor Ort mit Sauerstoff versorgt. Vier Katzen und ein Hund mussten durch einen speziellen Tierrettungswagen der Feuerwehr in die Tierärztliche Hochschule Hannover gebracht werden.
Das Dach des Gebäudes musste aufwendig aufgenommen werden, um die vorhandenen Glutnester zu erreichen. Dieser Einsatz ist derzeit noch nicht abgeschlossen. Das Gebäude ist aktuell nicht bewohnbar. Um ein gefahrloses arbeiten der Feuerwehr zu ermöglichen, musste in dem Bungalow die Elektrizität durch enercity abgeschaltet werden. Durch die Polizei wurden die Ermittlungen zur Brandursache vor Ort aufgenommen, der Sachschaden kann durch die Feuerwehr nicht beziffert werden.
Die Feuerwehr Hannover und der Rettungsdienst sind mit 43 Einsatzkräften und 18 Fahrzeugen im Einsatz.