Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Zuletzt aktualisiert:

Brandeinsatz

Wohnungsbrand in Kirchrode

03.03.2016  Im Döhrbruch (Hannover-Kirchrode) kam es heute Nachmittag zu einem Feuer in einer Dreizimmerwohnung. Verletzt wurde niemand.

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Symbolbild Feuerwehr Hannover

Gegen 14:30 Uhr alarmierten Anwohner auf Grund einer starken Rauchentwicklung aus dem Mehrfamilienhaus im Döhrbruch 27 die Feuerwehr. Da in der Brandwohnung eine Person vermutet wurde, hat der Einsatzleiter auf der Anfahrt eine Alarmstufenerhöhung veranlasst (von 1 auf 2). Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen die Flammen bereits aus dem Balkonfenster. Eine sofort eingeleitete Personensuche bestätigte sich glücklicherweise nicht. Im Zuge der Löscharbeiten konnte ein Hamster lebend gerettet werden.
Obwohl das Feuer schnell unter Kontrolle war, 15:05 Uhr konnte „Feuer aus“ gemeldet werden, wurde die Wohnungseinrichtung komplett zerstört. Die Wohnung ist derzeit nicht bewohnbar. Die vierköpfige Familie kommt vorläufig bei Verwandten unter.

Der Sachschaden beträgt ca. 50.000 € Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur unklaren Brandursache aufgenommen.

Die Feuerwehr war mit zwei Löschzügen der Berufsfeuerwehr, der Ortsfeuerwehr Bemerode und dem Rettungsdienst mit 16 Fahrzeugen und 42 Einsatzkräften vor Ort.

Der Einsatz war gegen 16:00 Uhr beendet. Während der Löscharbeiten war der Bereich Döhrbruch/Lausitzer Wende voll gesperrt.