HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Zuletzt aktualisiert:

Hilfeleistung

Pkw-Fahrer bei Unfall mit Stadtbahn leicht verletzt

30.03.2018 - Am Freitagnachmittag wurde der Fahrer eines PKW im Bereich der Abfahrt von der A37 (Hannover Misburg) auf die Buchholzer Straße bei einem Unfall mit einer Stadtbahn leicht verletzt.

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Symbolbild Feuerwehr Hannover

Ein Kleinbus (Mercedes Benz) befuhr am Karfreitag gegen 16:50 Uhr die Autobahn 37 aus Richtung Celle kommend. An der Abfahrt Hannover Misburg bog der Fahrer nach links auf die Buchholzer Straße in Richtung Misburg-Nord ab. Dabei wurde das Fahrzeug von einer stadteinwärts fahrenden Stadtbahn der Linie 7 gerammt. Erste Meldungen, wonach eine Person in dem PKW eingeklemmt sein sollte, bestätigten sich zum Glück nicht. Der Fahrzeuglenker verletzte sich bei dem Zusammenprall leicht, musste aber nicht ins Krankenhaus gebracht werden. In der mit rund 40 Personen besetzten Stadtbahn, verletzte sich bei der Vollbremsung und dem anschließenden Zusammenprall niemand.

Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr Hannover wurde die Buchholzer Straße stadteinwärts kurzzeitig gesperrt, um die Personen aus der Stadtbahn zu evakuieren. Die Verkehrsbetriebe ÜSTRA richteten einen Busersatzverkehr ein. Der PKW wurde durch die Feuerwehr, nach der Unfallaufnahme durch die Polizei, von den Gleisen entfernt damit der Stadtbahnverkehr wieder fließen konnte.

Die Feuerwehr und der Rettungsdienst der Landeshauptstadt Hannover waren mit insgesamt 33 Einsatzkräften und 10 Fahrzeugen im Einsatz.