Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Brandeinsatz

Brand im Wohnpark Kastanienhof

14.05.2015 - Am Donnerstagvormittag rettete ein Beschäftigter des Wohnparks Kastanienhof einen 84-jährigen Mann aus seinem verrauchten Appartement im Wohnpark Kastanienhof. Die Feuerwehr konnte den Brand in der Küche schnell löschen. Der Senior und auch der Pfleger kamen verletzt in ein Krankenhaus.

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Symbolbild Feuerwehr Hannover

Mitarbeiter des Wohnparks Kastanienhof im Stadtteil Mittelfeld bemerkten Brandrauch und selbsttätig geschlossene Rauchschutztüren in den Fluren des 4. Obergeschosses. Während der Notruf zur Feuerwehr erfolgte, erkundeten Mitarbeiter die Ursache.

Noch während der Anfahrt der von der Regionsleitstelle um 10:20 Uhr alarmierten Löschzüge der Feuer- und Rettungswachen 3 und 5 sowie der Freiwilligen Feuerwehr Wülfel und des Rettungsdienstes, gelang es einem 43-jährigen Pfleger den Bewohner des betroffenen Appartements aus dem Brandrauch zu retten. Zeitgleich geleiteten weitere Beschäftigte des Kastanienhofes zehn Bewohner aus benachbarten Wohneinheiten in sichere Bereiche innerhalb des großen Gebäudes.

Die Feuerwehr konnte in der Küche schmorende Kunststoffschalen schnell löschen. Senior und Pfleger hatten Brandrauch eingeatmet und mussten nach kurzer Untersuchung durch einen Notarzt vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert werden. Nach intensivem Lüften war der Brandrauch aus allen Räumen beseitigt.

Über Ursache und Schadenhöhe liegen der Feuerwehr keine Angaben vor. Bis auf das betroffene Appartement können alle Bereiche des Kastanienhofes uneingeschränkt weiter genutzt werden.

Die Feuerwehr Hannover und der Rettungsdienst waren mit 48 Einsatzkräften und 16 Fahrzeugen im Einsatz.