Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Höhenrettung

Einsatz für die Höhenretter in Limmer

26.05.2015 - Mehrere Jugendliche hatten sich am Dienstagabend in eine gefährliche Situation begeben. Sie kletterten an einer eigentlich gesicherten Außenleiter auf den rund 40 Meter hohen Turm mitten auf dem ehemaligen Conti-Gelände in der Wunstorfer Straße. Da die Rettungshöhe einer Drehleiter nicht ausreichte, um drei 15 bis 17-jährige Jugendliche zu retten, kamen die Höhenretter der Feuerwehr zum Einsatz.

Spezialeinsatzkräfter der Fachgruppe Höhenrettung sicherten den Abstieg mit Sicherungsleinen © Feuerwehr Hannover

Spezialeinsatzkräfter der Fachgruppe Höhenrettung sicherten den Abstieg mit Sicherungsleinen

Gegen 17:15 Uhr ging der Notruf einer Funkstreifenwagenbesatzung der Polizei in der Regionsleitstelle Hannover ein. Drei Jugendliche im Alter zwischen 15 und 17 Jahren befanden sich noch in rund 40 Meter Höhe auf einem Turm mitten auf dem ehemaligen Conti-Gelände in der Wunstorfer Straße. Die Regionsleitstelle alarmierte daraufhin ein Löschfahrzeug und ein Drehleiterfahrzeug zur Rettung der Personen aus der gefährlichen Situation. Nach der Erkundung durch den Einsatzleiter erfolgte die Alarmierung der Spezialeinsatzkräfte der Fachgruppe Höhenrettung, da die Rettungshöhe einer Drehleiter nicht ausreichte, um die Jugendlichen zu befreien.

Die Höhenretter der Feuerwehr legten den Jugendlichen Absturzsicherungsgurte an und sicherten den Abstieg mit Sicherungsleinen. Einer nach dem anderen wurde so nach unten geleitet und kam sicher wieder auf dem Boden an. Zur Feststellung der Personalien nahmen Polizisten die Jugendlichen in Empfang. Nach rund zweieinhalb Stunden war dieser außergewöhnliche Einsatz um 19:45 Uhr beendet. Die Feuerwehr Hannover war mit 12 Einsatzkräften und 4 Fahrzeugen im Einsatz.