Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Brandeinsatz

Feuerwehr verhindert Großbrand im Versorgungsbetrieb

11.05.2015 - Hannover-Anderten: Durch ihren schnellen Einsatz konnte die Feuerwehr Hannover am frühen Montagmorgen einen Großbrand in einem Entsorgungsfachbetrieb verhindern. Zwei Betriebsangehörige wurden bei dem Feuer durch Rauchgase leicht verletzt.

Gegen 01:40 Uhr war eine Abfallbehandlungsmaschine in der Sortierhalle für Kunststoffhaltige Abfälle des Betriebes am Lohweg in Brand geraten. Die Feuerwehr löste aufgrund des besonderen Objektes sofort Alarm für mehrere Löschzüge aus. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte drang bereits starker Brandrauch aus der mehr als 1000 Quadratmeter großen Halle.Mehreren Feuerwehrtrupps drangen umgehend in das Gebäude vor. Es gelang ihnen, die Flammen mit mehreren Rohren einzudämmen und anschließend abzulöschen. Die Ausbreitung des Brandes auf weitere gelagerte Abfälle und Wertstoffe konnte so gerade noch verhindert werden. Zur Abführung des heißen Brandrauches kam auch ein spezielles, ferngesteuertes Kettenfahrzeug der Feuerwehr mit einem Großventilator zum Einsatz. Zwei Betriebsangehörige hatten bei eigenen Löschversuchen giftigen Rauch eingeatmet. Nach Untersuchung durch den Notarzt mussten sie jedoch nicht in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Feuerwehr und Rettungsdienst der Landeshauptstadt Hannover waren insgesamt mit 19 Fahrzeugen und 54 Einsatzkräften bis 03:30 Uhr tätig. Die Schadensumme ist zur Zeit noch nicht abschätzbar. Zur Brandursache hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen.