Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Hilfeleistung

Feuerwehr befreit eingeklemmten Beifahrer nach Verkehrsunfall

01.11.2014 - In Hannover-Wülferode hat sich am frühen Samstagabend ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Die Feuerwehr musste den eingeklemmten Beifahrer mit hydraulischem Rettungsgerät befreien. Der Fahrer des PKW wurde leicht verletzt.

Symbolbild Feuerwehr Hannover, Rettungsdienst © Ullrich Reinecke Photography

Symbolbild Feuerwehr Hannover, Rettungsdienst

Kurz nach 17:40 Uhr meldeten Zeugen über Notruf den Unfall auf der Debberoder Straße in Höhe des Ortseinganges Wülferode. Ein Mazda war aus Richtung Laatzen kommend kurz hinter einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt. Hierbei wurde die Beifahrerseite so stark demoliert, dass der Beifahrer (37) auf seinem Sitz eingeklemmt wurde. Der Fahrer (33) konnte das Auto selbst verlassen. Die sofort alarmierten Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Wülferode und eines Löschzuges der Berufsfeuerwehr befreiten den Eingeklemmten mit einem hydraulischen Spreizer und sicherten die Unfallstelle. Beide Verletzten wurden vom Notarzt umgehend medizinisch versorgt. Der 37-jährige Beifahrer musste aufgrund seiner Verletzungen mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert werden.

Zur Unfallursache hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen. Die Höhe des Sachschadens steht zurzeit noch nicht fest. Während der Rettungsarbeiten blieb die Debberoder Straße voll gesperrt. Feuerwehr und Rettungsdienst der Landeshauptstadt waren mit 28 Einsatzkräften und neun Fahrzeugen bis 18:30 Uhr im Einsatz.