HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Zuletzt aktualisiert:

Brandeinsatz

Autowerkstatt brennt nieder

27.11.2018 - Am Dienstagabend brannte eine Autowerkstatt im Stadtteil List völlig aus. Ein Übergreifen auf die Nachbargebäude konnte verhindert werden. Mehrere PKW wurden durch das Feuer zerstört. Verletzt wurde niemand.

Gegen 20:40 Uhr meldeten Anwohner aus der weit entfernten Gorch-Fock-Straße eine Rauchentwicklung und Feuerschein aus dem Bereich Gertrud-Greising Weg. Als kurze Zeit später der Löschzug an der Einsatzstelle eintraf, brannte eine ca. 200 m² große eingeschossige Werkstatthalle bereits in voller Ausdehnung. Die meterhohen Flammen schlugen aus den Werkstatttoren und drohten auf das Nachbargebäude und die davor geparkten Autos überzugreifen. Umgehend wurden weitere Einsatzkräfte nachgefordert.
Mit einem massiven Wasserangriff über mehrere handgeführte Rohre, der Drehleiter und einem Wasserwerfer bekämpften die Einsatztrupps den Brand. Die benötigten Löschwassermengen mussten aus dem nahe liegenden Mittellandkanal und den umliegenden Hydranten teilweise über mehrere hundert Meter an die Einsatzstelle herangeführt werden. Ein Übergreifen auf die benachbarte Halle konnte verhindert werden. Jedoch wurden vor der Nachbarhalle neun abgestellte Autos durch die Hitze zum Teil stark beschädigt. Innerhalb der KFZ Werkstatt brannte zwischen den Arbeitsbühnen drei Personenwagen. Während der Löschmaßnahmen kam es zu mehreren kleinen Explosionen. Nach Angaben des Werkstatt Besitzers befanden sich mehrere Gasflaschen mit Sauerstoff und Acetylen in dem Gebäude, die eine weitere Gefahr für die vorgehenden Einsatztrupps darstellte. Im Zuge der Brandbekämpfung kühlten die Einsatztrupps die Gasflaschen und bargen sie im Anschluss aus dem Brandraum. Nach 45 Minuten war das Feuer unter Kontrolle. Notwendige Nachlöscharbeiten und Kontrollen an Glutnestern werden sich noch bis in die Morgenstunden hinziehen.
Das Werkstatt Gebäude brannte vollständig aus. Über die Höhe des Sachschadens und der Brandursache kann von der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Feuerwehr Hannover war mit 19 Fahrzeugen und 48 Einsatzkräften vor Ort im Einsatz.