Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Zuletzt aktualisiert:

Technische Hilfeleistung

Überschaubare Sturmlage in Hannover

29.10.2017 - Das seit Samstagmittag über Norddeutschland ziehende Sturmtief „Herwart“ hat im Stadtgebiet bisher keine besonderen Schäden verursacht. Die Feuerwehr rückte im Verlauf der Nacht zu verschiedenen kleineren Sturmeinsätzen aus.

Mehrere Einsatzkräfte der Feuerwehr Hannover, fällen kontrolliert einen, durch den Sturm stark beschädigten Baum. © C. Wiethe

Mehrere Einsatzkräfte der Feuerwehr Hannover, fällen kontrolliert einen, durch den Sturm stark beschädigten Baum.

Trotz zum Teil orkanartiger Böen ist die Sturmlage in der Landeshauptstadt Hannover aus Sicht der Feuerwehr bisher als verhältnismäßig ruhig zu beurteilen. Seit Mitternacht rückte die Feuerwehr zu sechzehn unwetterbedingten Einsätzen aus, größtenteils handelte es sich hierbei um herabgestürzte Äste und durch den Wind gelöste Dachziegel. In der Matthäikirchstraße im Stadtteil Wülfel stürze ein Baum auf mehrere Pkw und musste durch die Feuerwehr entfernt werden. Menschen wurden hierbei nicht verletzt.

Die Intensität des Sturms hat inzwischen deutlich nachgelassen, die Feuerwehr empfiehlt aber weiterhin sich nicht unnötigerweise unter Bäumen oder in Waldgebieten aufzuhalten bis der Sturm sich gelegt hat.