Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Zuletzt aktualisiert:

Rettungseinsatz

Hund im Mittellandkanal vermisst

04.10.2017 - Am Mittwochabend stürzte im Stadtteil Anderten ein junger Hund in den Mittellandkanal und ging vor den Augen der Besitzer unter. Alle Rettungsversuche blieben erfolglos. Der Hund wird vermisst.

Symbolbild Wasserrettung: Taucher vor Gerätewagen Wasserrettung © Ulrich Reinecke Photography

Symbolbild Wasserrettung: Taucher vor Gerätewagen Wasserrettung

Die 21-jährige Hundebesitzerin und ihr Freund waren mit mehreren Hunden am Mittellandkanal in der Nähe der Steinstraße unterwegs. Plötzlich fiel der elf Monate alte Pit Bull Terrier „Blue“ beim Spielen ins Wasser und ging sofort unter. Beide Hundebesitzer sprangen daraufhin in den Mittellandkanal und versuchten den jungen Hund zu retten. Um 19:13 Uhr informierten die beiden die Feuerwehr über den Notruf 112.

Die Regionsleitstelle Hannover alarmierte einen Löschzug der Berufsfeuerwehr, die Ortsfeuerwehr Anderten und die Fachgruppe Wasserrettung in die Steinstraße. Einsatzkräfte in speziellen Rettungsanzügen suchten sofort im etwa vier Meter tiefen Wasser nach dem Hund. Den Suchbereich leuchtete die Feuerwehr mit starken Scheinwerfen aus. Von einem Rettungsboot auf dem Mittellandkanal suchten Feuerwehrleute auch mit Hilfe einer Wärmebildkamera. Aufgrund des Einsatzes mussten Schiffe auf der Wasserstraße ihre Geschwindigkeit vermindern, um die Rettungskräfte nicht zu gefährden.

Während der Suchaktion betreute der Rettungsdienst die durchnässte Hundebesitzerin. Die Frau und ihr Freund blieben unverletzt.

Trotz intensiver Suche über insgesamt etwa 90 Minuten konnte der Hund nicht gefunden werden. Der Pit Bull Terrier „Blue“ wird vermisst.