Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Zuletzt aktualisiert:

Brandeinsatz

Anbau in Vahrenwald brennt erneut

05.09.2016 - Hannover-Vahrenwald: In dem bereits in der Nacht auf Sonntag durch ein Feuer stark beschädigten Anbau eines Wohnhauses in der Rotermundstraße hat es am frühen Montagmorgen erneut gebrannt. Die hannoversche Feuerwehr konnte auch hier - trotz des parallel laufenden Großbrandes am ehemaligen EXPO-Gelände- so schnell eingreifen, dass es keine Verletzten gab und das Feuer auf den ohnehin schon stark beschädigten Anbau beschränkt blieb. Menschen wurden nicht verletzt.

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Symbolbild Feuerwehr Hannover

Gegen kurz vor 01:00 Uhr am Montagmorgen hatten mehrere Anwohner erneut Rauch und Flammen in dem Nebengebäude entdeckt und die Feuerwehr gerufen. Bei Eintreffen der ersten Löschkräfte schlugen wie in der Nacht zuvor bereits die Flammen aus den noch intakten Resten des Gebäudes. Die Anwohner der Nachbarhäuser hatten sich vorsorglich selbst in Sicherheit gebracht. Feuerwehrleute gingen sofort mit einem Rohr gegen die Flammen vor und konnten diese schon nach kurzer Zeit ablöschen. Das Übergreifen des Feuers auf die angrenzenden Gebäude konnte so effektiv verhindert werden.

Feuerwehr und Rettungsdienst der Landeshauptstadt Hannover waren insgesamt mit sieben Fahrzeugen, sowie 26 Einsatzkräften bis 02:15 Uhr tätig. Vorteilhaft war hierbei, dass die Feuerwehrleitstelle sofort auch auf Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Hannover zurückgreifen konnte, die aufgrund des parallelen Großbrandes in Alarmbereitschaft auf der Feuerwache 1 versetzt worden waren. Zur Brandursache hat die Kriminalpolizei Ermittlungen aufgenommen. Die Schadensumme ist noch nicht abschätzbar.