Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Zuletzt aktualisiert:

Rettungseinsatz

Mann tot aus der Leine geborgen

06.09.2017 - Am Abend trieb ein Mann leblos „Am Hohen Ufer“ in der Leine. Er konnte nur noch tot von der Feuerwehr geborgen werden.

Symbolbild Wasserrettung: Taucher vor Gerätewagen Wasserrettung © Ulrich Reinecke Photography

Symbolbild Wasserrettung: Taucher vor Gerätewagen Wasserrettung

Gegen 20: 25 Uhr meldete die Polizei am Hohen Ufer in Hannover-Mitte eine, in der Leine treibende Person. Umgehend wurde von der Regionsleitstelle ein Löschzug der Berufsfeuerwehr, eine Freiwillige Feuerwehr und Wasserrettungskräfte der Feuerwehr alarmiert.

Aufgrund des derzeit niedrigen Wasserstandes und der schwachen Strömung trieb ein 37-jähriger Mann sichtbar am Uferrand in der Leine. Mit Hilfe einer Leiter konnte der Mann von einem Feuerwehrtaucher und den Einsatzkräften schnell aus dem Wasser geborgen werden. Der anwesende Notarzt konnte allerdings nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Die Feuerwehren, und der Rettungsdienst waren mit insgesamt 35 Einsatzkräften, darunter vier Tauchern im Einsatz.

Die Polizei hat ihre Ermittlungen zur genauen Todesursache und den Todesumständen vor Ort aufgenommen.