Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Zuletzt aktualisiert:

Technische Hilfeleistung

Sturmeinsätze im Stadtgebiet

13.09.2017 - Das Sturmtief „Sebastian“ fegte mit starkem Wind und Sturmböen mit bis zu 85 km/h über das Stadtgebiet Hannover hinweg. Am Mittwoch musste die Feuerwehr Hannover zu 30 Sturmeinsätzen ausrücken. Die Sachschäden waren zumeist gering. Personen wurden nicht verletzt.

Mehrere Einstzkräfte beseitigen einen umgestürzten Baum. Im Hintergrund ein Löschgruppenfahrzeug 20/16-KatS. © C. Wiethe

Mehrere Einstzkräfte beseitigen einen umgestürzten Baum. Im Hintergrund ein Löschgruppenfahrzeug 20/16-KatS.

Meldungen zu umgestürzten Bäumen und herabgefallenen Ästen erreichten die Regionsleitstelle in der Zeit zwischen 12:00 Uhr und 19:45 Uhr.
Im gesamten Stadtgebiet verteilt, musste die Feuerwehr mit Motorsägen herabgefallene Äste und umsturzgefährdete Bäume sägen. Teilweise kam die Drehleiter zum Einsatz.

Größere und langwierige Einsätze waren:

  • Schulenburger Landstraße, Höhe Mecklenheidestraße
  • Herrenhäuser Straße, Höhe Brauerei

Während der Einsatzmaßnahmen kam es im Berufsverkehr zum Teil zu erheblichen Behinderungen. Laut dem Deutschen Wetterdienst hält die Wetterlage bis mind. 20:00 Uhr an. Von da an soll sich die Wetterlage beruhigen.

Die Feuerwehr rät, dass sich der Aufenthalt im Freien auf das absolut Notwendigste beschränken sollte.