Behindertenbeauftragte Region Hannover

Hilfe bei einem Blackout

Aufgrund der Energiekrise wird auch vor der Möglichkeit gewarnt, dass es zu einem Blackout (flächendeckender und länger anhaltender Stromausfall) kommen kann. Vor allem Menschen, die in der häuslichen Umgebung auf elektronische Hilfsmittel angewiesen sind, wie beispielsweise Beatmungs- oder Dialysegeräte, befürchten, in diesem Fall vergessen zu werden, denn die Hilfs- und Rettungsdienste wissen nicht, wo Menschen mit Unterstützungsbedarf leben.

Um im Ernstfall Hilfe zu bekommen, können sich Betroffene und / oder ihre Angehörigen unter dem folgenden Link kostenfrei registrieren lassen:

www.notfallregister.eu

Das Register für Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen zur bedarfsgerechten Unterstützung im Notfall und bei Katastrophenlagen.

lesen

Der Verein wiederum leitet die notwenigen Informationen zu Betroffenen an die örtlichen Hilfsdienste und Notdienste weiter. Diese können dann evakuiert und an zentralen Stellen mit Notstrom versorgt werden.