HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungs­kalender

Januar 2020
1.2020
M D M D F S S
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Region Hannover

Kita-Planung und -Förderung

Im Team Tagesbetreuung für Kinder der Region Hannover ist der Arbeitsbereich Kita-Planung und -Förderung angesiedelt.

Kita-Planung und -Förderung

Im Team Tagesbetreuung für Kinder der Region Hannover ist der Arbeitsbereich Kita-Planung und -Förderung angesiedelt.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dieses Kleinteams sind für die  unterschiedlichsten Aspekte dieses Themenfeldes zuständig.

Ihre Aufgaben sind im Einzelnen: Erstellung des alljährlichen Kita-Themenfeldberichts, Baukostenförderung und Kita-Beitragsförderung, Abwicklung der Landesrichtline "QuiK", Kostenerstattung für Kindertagesbetreuung sowie Regelung von Vertragsangelegenheiten zwischen den Städten und Gemeinden und der Region Hannover.


Kitabeitragsförderung

Zum 01.08.2018 wurde in Niedersachsen die Kitabeitragsfreiheit eingeführt. Für die Betreuung von Kindern von drei Jahren bis zur Einschulung werden keine Elternbeiträge mehr erhoben. Für Kinder anderer Altersgruppen, die z.B. in Kindertagespflege, einer Krippe oder einem Hort betreut werden, fallen auch weiterhin Elternbeiträge an. Für Familien, die über wenig oder kein Einkommen verfügen, besteht die Möglichkeit, einen Antrag auf Bezuschussung bzw. Übernahme dieses Kostenbeitrags zu stellen.

Die Region Hannover ist als Jugendhilfeträger für 16 Städte und Gemeinden für die Kitabeitragsförderung zuständig.

Aufgrund vertraglicher Regelungen erfolgt die Bearbeitung der Anträge jedoch in allen 16 regionsangehörigen Städten und Gemeinden vor Ort.

Wenn Sie einen Antrag auf Kitabeitragsförderung für ihr Kind stellen möchten, wenden Sie sich bitte an die Kommune, in der Sie wohnen.

Das Team Tagesbetreuung für Kinder der Region Hannover steht den Sachbearbeitern und Sachbearbeiterinnen  der Kommunen als Ansprechpartner zur Verfügung, informiert über rechtliche Grundlagen, organisiert Fortbildungen und Erfahrungsaustausche und vertritt die Region Hannover im Falle einer Klage vor dem Verwaltungsgericht.

Erstattung der Kosten für Kinderbetreuung von Kindern aus geflüchteten Familien durch das Landesjugendamt

In ihrer Funktion als örtlicher Träger der Jugendhilfe beantragt die Region Hannover die Erstattung der Kosten für Kinderbetreuung von Kindern aus geflüchteten Familien beim niedersächsischen Landesjugendamt. Die erstatteten Mittel leitet die Region Hannover an die Städte und Gemeinden weiter und setzt sich damit für deren finanzielle Entlastung ein.

Landesrichtlinie zur Qualitätsverbesserung in Kindertagesstätten (QuiK)

Ziel der Landesrichtlinie ist es, die Kindergartengruppen in Kindertagesstätten in Niedersachsen durch die Finanzierung einer Zusatzkraft besser mit Personal auszustatten. Insbesondere Einrichtungen mit einer hohen Zahl an mehrsprachigen Kindern sollen personelle Verstärkung erhalten. Die zusätzlichen Fach- und Betreuungskräfte sollen zu einer Entlastung der Regelkräfte und damit zu einer intensiveren Förderung und Integration der zugewanderten Kinder führen.

Die Kommunen bündeln die Einzelanträge der freien Träger und leiten der Region Hannover sämtliche Antragsunterlagen inklusive einer Übersicht der geplanten Stellen zu. Die Region Hannover reicht alle Anträge der Träger von Kindertageseinrichtungen als Gesamtantrag bei der Niedersächsischen Landesschulbehörde (NLSchB) ein.