HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

+++ HörNews +++

Logo mit Schriftzug

   

Aktuelle Nachrichten aus der Hörregion

Hörlandkarte

Auszug einer Karte mit 17 Kennzeichnungen von Orten und ein Vorschaubild mit Informationen, was sich hinter der Markierung verbirgt. © Region Hannover

Hörlandkarte

Orte des Hörens und außerschulische Lernorte in der Hörregion Hannover

Projektleitung

Mitwirken und mitgestalten

Eine Frau flüstert einem jungen Mann mit Locken und Bart etwas ins Ohr. © anetlanda / fotolia.com

Ein Netz fürs Hören

Sie wollen mit an Bord kommen und das Hören fördern?

Barrierefrei hören

Überdimensional großes Modell eines Ohrs (Innenleben). © MHH (Quelle)

  

Wo gibt es öffentliche Hilfen für hörgeschädigte Menschen?

Junge Hörregion

Ein Junge hat in der linken Hand einen kräftigen, kurzen, krummen Stock und führt ihn über ein Brückengeländer aus Holz. Die Sonne tauscht die Szene in warmes Licht. © Andy Dean / fotolia.com

 

Hör-Aktionen, Projekte und Veranstaltungen, die ganz besonders Kinder & Jugendliche aufhören lassen.

Eine Bühne für das Ohr

Publikum in einem großen Veranstaltungssaal mit mehreren Reihen und Rängen. Die Gäste schauen in Richtung Bühne, auf der über eine Leinwand ein Film abgespielt wird. © Ulrich Pucknat

 

So hörens-, sehens- und erlebenswert war der Auftakt: Filme zum (nochmal) Hören und Staunen.

Zuletzt aktualisiert:

S. Ossokine, A. Buonanno (Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik), Simulating eXtreme Spacetime Projekt, W. Benger (Airborne Hydro Mapping GmbH)

© S. Ossokine, A. Buonanno/ MPG

Programm der Hörregion

Dem Universum lauschen

Einsteins Gravitationswellen auf der Spur - Vortrag und Exkursion zum Gravitationswellen-Detektor GEO600 bei Sarstedt.

Ins All horchen: Wie das geht und was dort zu hören ist, das berichtet Dr. Benjamin Knispel vom Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik bei dieser exklusiven Tour für die Hörregion.

Vortrag und Exkursion

Nach einem Vortrag über den Sound Schwarzer Löcher im Institut in Hannovers Nordstadt geht es mit dem Bus zum Gravitationswellen-Detektor GEO600 bei Sarstedt (und zurück).

Nur 30 Tickets - jetzt anmelden

Es gibt nur 30 Plätze, das Ticket kostet 10 Euro.

Jetzt anmelden und reservieren unter Telefon (0511) 616-23668 oder per E-Mail an: hoerregion@region-hannover.de

Termin(e): 24.07.2019 
von 14:00 bis 18:00 Uhr
Ort

Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut)

  • Callinstraße 38
  • 30167 Hannover

30 Plätze vorhanden, pro Ticket 10 Euro.

Anmeldung und Reservierung:

Telefon (0511) 616-23668
E-Mail an: hoerregion@region-hannover.de