HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungs­kalender

Oktober 2020
10.2020
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Wegweiser aus Holz © Abelmann, Region Hannover

Einer der neuen Wegweiser im Großen Deister

Großer Deister

Neue Schilder weisen Wanderern den Weg

Die Region Hannover fördert die Erneuerung der Infrastruktur. 

Neue Schilder und Sitzbänke

Der Nienstedter Pass ist ein beliebter Ausgangspunkt für eine Wanderung im Großen Deister. Über den Kammweg geht es zum Annaturm oder zum Nordmannsturm – wenn man den richtigen Einstieg findet. Mitglieder des Kneipp-Vereins Barsinghausen e.V. haben im letzten Jahr eine umfassende Bestandsaufnahme der vorhandenen Wanderinfrastruktur unternommen. Im Auftrag der Stadt Barsinghausen wurde der Zustand der Wege und der Beschilderung dokumentiert. Der Bericht war die Grundlage für einen Förderantrag an die Region Hannover, die rund 12.000 Euro für die Erneuerung der Wegeweisung und die Aufstellung neuer Sitzbänke bewilligte. Die ersten ausgetauschten Schilder wurden jetzt von Barsinghausens Bürgermeister Marc Lahmann und Bilge Tutkunkardes von der Region Hannover in Anwesenheit von Mitgliedern des Kneipp-Vereins begutachtet.

Barsinghäuser Beschäftigungsinitiative (BBI) führt Holzarbeiten aus

Die Erneuerung des Wegweisungssystems soll an insgesamt 50 Standorten des Wanderwegesystems im Großen Deister erfolgen. Zudem werden zehn marode Holzsitzbänke durch neue Sitzgelegenheiten ersetzt. Ausgeführt werden die notwendigen Arbeiten durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Barsinghäuser Beschäftigungsinitiative (BBI). Ihnen zur Seite steht ein festangestellter Tischler. "Mit Holzarbeiten kennt sich die BBI aus", lobte Bilge Tutkunkardes, Leiterin des Teams regionale Naherholung, beim Ortstermin im Deister. "Trotz aller moderner und technischer Hilfsmittel: Ein gut beschildertes, markiertes und gewartetes Wegenetz ist eine große Erleichterung beim Wandern", betonte sie: "Dazu gehört auch ein Angebot an einladenden Plätzen für eine Rast."

Kooperation mit Kneipp-Verein

Bei der laufenden Sanierung wird auf das bestehende Beschilderungssystem zurückgegriffen. Es werden nur Schilder an Standorten erneuert bzw. überarbeitet, die schon vorhanden sind oder waren, auch um Konflikte mit den Waldeigentümern zu vermeiden. Im Rahmen der Kooperation mit dem Kneipp-Verein wurden durch die Mitglieder insgesamt rund 150 Kilometer Strecken im Deister abgegangen, der Zustand der Wege und der Infrastruktur bewertet und mit GPS-Daten hinterlegt sowie mit gut 300 Fotos visualisiert.

Schwerpunkt des Naherholungsprogramms

Für die Region Hannover ist das Wandern ein Schwerpunkt ihres Naherholungsprogramms. Planerin Tutkunkardes: "Sich aktiv in der Natur zu erholen, trägt entscheidend zum Wohlbefinden bei und schafft einen geeigneten Ausgleich zum Alltag. Dies haben wir in der Corona-Zeit gerade erst wieder erlebt. Wandern ist hierfür die ideale Bewegungsform – es macht Spaß, ist unkompliziert und hält zudem fit. Und Wandern ist als aktive Fort-Bewegungsart besser als viele andere Outdoor-Aktivitäten im Einklang mit der Natur zu gestalten."

"Naturerlebnis Deister"

Im Juni hatten die Deister-Kommunen bereits damit begonnen, die großformatigen Übersichtstafeln, die die "Erholungslandschaft Großer Deister" in ihrer ganzen Größe zeigten, auszutauschen. Die noch vom Zweckverband Großraum Hannover in Auftrag gegebenen Kartenwerke wurden durch eine neue Generation von wetterfesten Infotafeln ersetzt. An rund 60 Standorten werben sie nun für das "Naturerlebnis Deister".

Spielplatz im Stadtteilpark Barsinghausen-Nordstadt

In Barsinghausen fördert die Region Hannover in diesem Jahr noch eine zweite Naherholungsmaßnahme: Der Bau des großen Spielplatzes im Sanierungsgebiet "Soziale Stadt" wird mit rund 38.000 Euro bezuschusst. Wesentliche Bestandteile des Parks wurden in den vergangenen Jahren bereits umgesetzt, so zum Beispiel die Skateranlage, die Gemeinschaftsgärten und der Holzbackofen. Mit dem geplanten Spielplatz sollen die bestehenden Angebote für die unterschiedlichen Alters- und Nutzergruppen ergänzt werden. Zur Ausstattung gehören eine Seilbahn mit Rampe, ein Hügelturm mit angebauter Röhren-Schalenrutsche aus Edelstahl und ein Trampolin sowie Bänke und andere Sitzmöbel. Die Eingrünung erfolgt durch die Pflanzung von Bäumen und weiteren Sträuchern.

Der Stadtteilpark Barsinghausen-Nordstadt liegt zwischen einem Wohngebiet und den Produktionsanlagen der Keksfabrik Bahlsen und hat eine Größe von ca. zwei Hektar. Östlich des Areals führt die RegionsRoute 4 der FAHRRADREGION Hannover entlang.

veröffentlicht: 28.07.2020