Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstalter

Die HANNAH ARENDT TAGE sind eine Veranstaltung der Landeshauptstadt Hannover (Büro Oberbürgermeister, Wissenschaftsstadt Hannover) in Kooperation mit der Leibniz Universität Hannover (Institut für Politische Wissenschaft) und der VolkswagenStiftung.

Landeshauptstadt Hannover

­

Leibniz Universität Hannover

­

VolkswagenStiftung

­

Förderer

VR-Stiftung der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Norddeutschland

­

Hannoversche Volksbank

­

heise online

­

c't

­

Freunde des Historischen Museums e.V.

­

Zuletzt aktualisiert:

Schulen

Hannah-Arendt-Schulen

In der Region Hannover tragen zwei Schulen den Namen Hannah Arendts.

Hannah-Arendt-Gymnasium Barsinghausen

Aus dem Ganztagsgymnasium Barsinghausen, ursprünglich ein Schulversuchsprojekt aus der Mitte der 1960er-Jahre, wurde am 10. Dezember 1999 das Hannah-Arendt-Gymnasium Barsinghausen.

Auf der Suche nach einem spezifischen Profil, das zum pädagogischen Selbstverständnis der Schule passte (Ziel: Förderung der Individualität und Ich-Stärkung bei gleichzeitiger Bezogenheit und Angewiesenheit auf die Gemeinschaft und Verantwortung für sie), wählte die Schule den Namen "Hannah Arendt". Hannah Arendt hatte in ihrem Leben viel Zivilcourage bewiesen und war eine Wegbereiterin der verantwortungsbewussten Bürgergesellschaft. Darüber hinaus bildete der Philosophie-Unterricht immer schon einen besonderen Schwerpunkt an der Schule.

Die Schule bietet vielfache Aktivitäten an, um das Verständnis für Arendts Gedankenwelt zu wecken und zu verbreitern, sie – auch in ihren strittigen Aussagen – zum Gegenstand von Auseinandersetzungen werden und in das Schulleben ausstrahlen zu lassen. Die Schule beteiligte sich bereits an Projekten im Rahmen der HANNAH ARENDT TAGE.

Kontakt:
Hannah-Arendt-Gymnasium Barsinghausen
Am Spalterhals 15
30890 Barsinghausen
Tel.: 05105/7701-350 (Sekretariat)

Hannah-Arendt-Schule BBS Wirtschaft

Eines der wesentlichen Prinzipien im Leben von Hannah Arendt war das Motto ihres Buches "Ich will verstehen". Das Kollegium der Hannah-Arendt-Schule ist der Meinung, dass sich diese Forderung als Leitmotiv für die Arbeit an der Schule besonders gut eignet. Hannah Arendt steht insbesondere für Toleranz, selbständiges Denken, Gewaltfreiheit, Neugierde und Gerechtigkeit. Darüber hinaus wurde eine Frau als Namensgeberin gewollt, weil an der Schule mehr Schülerinnen als Schüler sind und damit ein emanzipatorischer Anspruch der Schule unterstrichen wird. Der Festakt der Namensgebung fand am Freitag, dem 11. Dezember 1998 statt.

Kontakt:
Hannah-Arendt-Schule 
BBS der Region Hannover – Wirtschaft, Recht und Verwaltung
Lavesallee 16
30169 Hannover
Tel.: 0511/980910 (Sekretariat)