Leibniz' Leben

1676 nimmt Leibniz, nach mehrjährigem Aufenthalt in Paris und Reisen nach London, Amsterdam und Den Haag, eine Stellung als Hofbibliothekar in Hannover an. Die Stadt wird bis zu seinem Tode Zentrum seines Lebens sein, auch wenn er eine für seine Zeit außerordentlich intensive Reisetätigkeit durch Europa entwickeln wird.

Wer war Leibniz?

Leibniz: Der Mathematiker

Der Punkt als Multiplikations­zeichen, die Verwendung von Indizes und die Beschreibung des Dualsystems: Die mathematischen Forschungen Leibniz' prägen das...

lesen

Wer war Leibniz?

Leibniz: Der Ingenieur

Von der Rechenmaschine über Windmühlenverbesserungen bis zu einem Unterseebot reichten die Konstruktionsüberlegungen Gottfried Wilhelm Leibniz'. Nicht all...

lesen

Historische Persönlichkeiten

Gottfried Wilhelm Leibniz

Gottfried Wilhelm Leibniz gilt als letzter Universalgelehrter und hatte starken Einfluss auf die nachfolgenden Aufklärer, die klassische deutsche Philosop...

lesen

So wohnte das Universalgenie

Leibnizhaus

Das 1499 erbaute, ehemalige Wohnhaus des Universalgelehrten Gottfried Wilhelm Leibniz wurde 1943 bei einem Luftangriff auf Hannover zerstört. Der Wiederau...

lesen

Leibniz’ letzte Ruhestätte hat eine bewegte Vergangenheit

Leibniz-Grab

Das Grab des Universalgelehrten Gottfried Wilhelm Leibniz befindet sich in der evangelisch-lutherischen Neustädter Hof- und Stadtkirche St. Johannis im ha...

lesen

Meistgelesen

Netzwerk der Forschung

Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Gesellschaft

Gründungsjahr der Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Gesellschaft war 1966 in Hannover. Somit feiert sie im...