Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Zuletzt aktualisiert:

Brandeinsatz

Gartenlaube ausgebrannt

24.01.2017 - Am heutigen Nachmittag brannte im Stadtteil Hannover-Davenstedt eine Gartenlaube weitgehend aus. Die Feuerwehr konnte eine angrenzende Laube vor den Flammen schützen. Verletzt wurde niemand.

Symbolfoto: Atemschutzgeräteträger im Einsatz mit Strahlrohr © Ulrich Reinecke Photography

Symbolfoto: Atemschutzgeräteträger im Einsatz mit Strahlrohr

Spaziergänger entdeckten das Feuer in der Kolonie „Altes Dorf“ und alarmierten um 14:04 Uhr die Feuerwehr. Die Regionsleitstelle alarmierte einen Löschzug der Berufsfeuerwehr und einen Rettungswagen in die Droehnenstraße. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand eine ca. fünf mal fünf Meter große Gartenlaube im Vollbrand. Das Feuer drohte auf angrenzende Bäume, Buschwerk und eine benachbarte Laube überzugreifen.

Bevor die Feuerwehr die Flammen mit insgesamt drei Rohren bekämpfen konnte, mussten zunächst ca. 120 Meter Schlauchleitung verlegt werden. Der Brand war um 14:42 Uhr unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten im massiven Dachstuhl des Gebäudes waren aufwendig und nur unter Einsatz von Trupps mit Atemschutzgeräten möglich.

Die gemauerte und mit Holz verkleidete Laube wurde durch das Feuer weitgehend zerstört. Eine benachbarte Laube konnte durch den gezielten Feuerwehreinsatz gerettet werden und blieb unbeschädigt.

Zur Schadenhöhe und der Brandursache liegen der Feuerwehr keine Erkenntnisse vor. Verletzt wurde niemand.

Die Feuerwehr Hannover warmit fünf Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften bis etwa 16:45 Uhr im Einsatz.