Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

November 2017
11.2017
M D M D F S S
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche
ein Junge ist gerade von der Rutsche gerutscht und taucht ins aufspritzende Wasser ein © Thomas Langreder, Region Hannover

Franzsee

Für die Gesundheit

EU-Badegewässer

Sommerzeit - Badezeit. Wer fragt sich nicht ab und an, ob "sein" Gewässer wirklich zum Baden freigegeben ist. Die Überwachung und regelmässige Untersuchung der freigegebenen Badeseen schützt vor Gesundheitsrisiken.

Die Übersicht aller 24 bewachten Badegewässer in der Region Hannover.

Lohnder Kiesteich in Lohnde bei Seelze, Irenensee in Darenhorst, Waldsee in Hämelerwald (Lehrte), Kirchhorstsee, Hufeisensee = Wietzepark in Isernhagen NB, Parksee Lohne, Springhorstsee in Burgwedel, Natels-Heidesee in Bissendorf, Strandbad Hemmingen, Franz See Amedorf, Blauer See in Garbsen, Kiesteich Bordenau, Badeinsel Steinhude (Steinhuder Meer), Strand Weiße Düne Mardorf (Steinhuder Meer), Tannenbruchsee Metel, Waldsee in Krähenwinkel, Silbersee in Langenhagen, Birkensee in Laatzen, Altwarmbüchener See bei Hannover, Maschsee in Hannover, Ricklinger Kiesteiche (Großer Teich, Dreiecksteich, Sieben-Meter-Teich) in Hannover und der Sonnensee in Hannover.

In allen anderen Seen in der Region Hannover ist das Baden verboten. Der Fachbereich Gesundheit der Region Hannover weist ausdrücklich darauf hin, dass die übrigen Gewässer nicht durch das Gesundheitsamt überwacht werden und somit eine Gesundheitsgefährdung der dort Badenden nicht auszuschließen ist.

Sie haben die Möglichkeit konkrete Anliegen wie Vorschläge, Bemerkungen und Beschwerden zu EU-Badegewässern und anderen Gewässern in denen gebadet wird an den Fachbereich Gesundheit zu richten. Dazu können Sie das nebenstehende Faltblatt „Information EU-Badegewässer“ nutzen.

Bitte drucken Sie das Formblatt Information EU-Badegewässer aus und schicken es mit Ihrem Anliegen an die dort angegebene Adresse. Für Fragen und Hinweise zu Badeseen können Sie sich auch telefonisch an das Geschäftszimmer des Fachbereichs Gesundheit wenden,Tel. 0511 / 6 16 - 4 25 84.