Leichte Sprache

Eröffnung vom ZeitZentrum Zivil∙courage

Am 12. März eröffnete das ZeitZentrum Zivil∙courage.
Über das Internet können Sie sich die Eröffnungs∙feier immer noch ansehen.
Bei der Eröffnungs∙feier haben zum Beispiel Menschen Musik gemacht.
Und es gab ein besonderes Programm.

Auf dieser Seite erfahren Sie:

Was ist das ZeitZentrum Zivil∙courage?

Beachten Sie:
Die Abkürzung für ZeitZentrum Zivil∙courage ist: [Z]
In diesem Text steht für das ZeitZentrum Zivil∙courage nur noch das [Z].

Das [Z] ist ein Gebäude.
Das Wort Zivil∙courage bedeutet:
        Die Menschen haben Mut anderen Menschen zu helfen.
        Zum Beispiel braucht ein Mensch Hilfe.
        Und dieser Mensch ist in Gefahr.
        Oder dieser Mensch ist ausgegrenzt.
        Dann sollten Sie etwas tun.
        Sie sollten diesem Menschen helfen.
        Dann haben Sie Zivil∙courage.
        Aber Sie sollten auch auf sich selbst aufpassen.
        Und sich nicht selbst in Gefahr bringen.
        Holen Sie am besten Hilfe.
        Und rufen Sie die Polizei.

Die Menschen sollen nämlich wissen:

  • Warum ist Zivil∙courage heute wichtig?
  • Was können wir für Zivil∙courage heute tun?
  • Und was können wir für Zivil∙courage in Zukunft tun?

Das [Z] ist ein interaktiver Lern∙ort.
        Das heißt:
        Im [Z] sollen Sie etwas eigenständig lernen.
        Und das sollen Sie ohne die Hilfe von anderen Menschen machen.
        Zum Beispiel mit Bildern und Texten.
Das [Z] möchte: 
        Die Besucher sollen Informationen über den National∙sozialismus in Hannover bekommen.
        Die Besucher können 45 Lebens∙geschichten von Menschen aus Hannover im National∙sozialismus kennen∙lernen.
        Und die Besucher sollen eine eigene Meinung zu dem Thema Zivil∙courage entwickeln.
        Und mit anderen Menschen darüber sprechen.
Beim National∙sozialismus glauben Menschen an bestimmte Dinge.
Diese Menschen heißen: National∙sozialisten.
National∙sozialisten sind gegen bestimmte Menschen∙gruppen.
Zum Beispiel gegen Juden.
Von 1933 bis 1945 haben National∙sozialisten in Deutschland und Hannover regiert.
Die National∙sozialisten haben Verbrechen gemacht.
Und die National∙sozialisten haben viele Menschen∙gruppen ermordet.

Was passierte am 12. März im ZeitZentrum Zivil∙courage?

Beachten Sie:
Die Abkürzung für ZeitZentrum Zivil∙courage ist: [Z]
In diesem Text für das ZeitZentrum Zivil∙courage steht nur noch das [Z].

Das [Z] zeigte am 12. März ein besonderes Programm.
Dieses Programm hat das [Z] gemeinsam mit jungen Auszubildenden vom Kultur∙zentrum Faust und vom MusikZentrum gemacht.
Dieses Eröffnungs∙programm können Sie sich über das Internet ansehen.
Beim Eröffnungs∙programm gab es:

  • Musik.
  • Gruß∙worte.
  • Einblicke in das [Z].
  • Und einen fachlichen Ideen∙austausch.

Bei dem Programm waren zum Beispiel diese Menschen dabei:

  • Herr Belit Onay.
    Herr Onay ist der Ober∙bürgermeister von der Landes∙hauptstadt Hannover.
  • Herr Stephan Weil.
    Herr Weil ist Minister∙präsident vom Land Niedersachsen.
  • Frau Dr. Elke Gryglewski.
    Frau Gryglewski ist von der Stiftung niedersächsische Gedenk∙stätten.
  • Und Herr Prof. Dr. Detlef Schmiechen-Ackermann.
    Herr Schmiechen-Ackermann ist der Sprecher vom wissenschaftlichen Beirat.

Sie möchten sich die Eröffnungs∙feier im Internet ansehen?
Dann klicken Sie hier.

Das Video von der Eröffnung hat Unter∙titel.
        Das heißt:
        Im Video spricht jemand?
        Dann steht der Text unten im Video geschrieben.
        So können Sie die gesprochenen Worte von den Menschen lesen.

Wo ist das ZeitZentrum Zivil∙courage?

Beachten Sie:
Die Abkürzung für ZeitZentrum Zivil∙courage ist: [Z]
In diesem Text für das ZeitZentrum Zivil∙courage steht nur noch das [Z].

Das [Z] ist gegenüber vom Neuen Rathaus in Hannover.
Das ist die Adresse vom [Z]:
        [Z] ZeitZentrum Zivilcourage 
        Theodor-Lessing-Platz 1A
        30159 Hannover
Öffnungs∙zeiten vom ZeitZentrum Zivil∙courage

Eigentlich können Sie das [Z] an 2 Tagen in der Woche besuchen:

  • Am Freitag von 14 Uhr bis 18 Uhr.
  • Und am Samstag von 10 Uhr bis 18 Uhr.

Sie möchten einen Workshop im [Z] machen?
Dann müssen Sie sich vorher anmelden.
Schreiben Sie einfach eine E-Mail an diese Adresse:
        das-z@hannover-stadt.de 
Einen Workshop können Sie immer von Montag bis Freitag machen.

Sie möchten eine Führung im [Z] machen?
Dann müssen Sie sich vorher anmelden. 
Schreiben Sie einfach eine E-Mail an diese Adresse:
        das-z@hannover-stadt.de 

Beachten Sie:
Zurzeit ist das [Z] geschlossen.
Grund dafür ist das Corona∙virus.
Deshalb können Sie das [Z] noch nicht besuchen.
Und auch keine Workshops machen.
Und keine Führungen.

Weitere Informationen in Alltags∙sprache