Alle Infos zum Stadtdialog

Umwelt & Nachhaltigkeit

Zuletzt aktualisiert:

5GAPS - 5G Access to Public Spaces

Im Rahmen des 5G-Innovationswettbewerb vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur wurden Gebietskörperschaften aufgerufen innovative Projekte die den gesellschaftlichen Mehrwert von 5G herausstellen, einzureichen. Partner*innen aus der Initiative Urbane Logistik Hannover haben sich an den Projektantrag 5GAPS beteiligt.

Eine Kurzvorstellung des 5GAPS Vorhaben im Rahmen des 5G Innovationswettbewerbs des BMVI.

Video-Download

5GAPS - 5G Access to Public Spaces

Die Landeshauptstadt Hannover hat im Rahmen der zweiten Konzeptphase eng mit hannoverschen Wirtschaftsunternehmen und wissenschaftlichen Institutionen die Idee von 5GAPS in zahlreichen (digitalen) Workshops detailliert ausgearbeitet. Das Konzept wird fristgerecht am 31.08.2020 beim Fördergeldgeber eingereicht.

Hinter 5GAPS (5G Access to Public Spaces) verbirgt sich das Vorhaben, den öffentlichen Raum in den drei Raumdimensionen digital in (nahezu) beliebiger Feinheit zu erfassen und aufzuteilen, die ermittelten räumlichen Würfel (Cubelets) systematisch mittels ID’s zu adressieren und somit Zielgruppen mit unterschiedlichen teilweise konkurrierenden Nutzungsbedarfen zugänglich zu machen. Das Ziel von 5GAPS ist ein hochpräzises dreidimensionales Positionierungssystem, dessen diskrete virtuelle Würfel jederzeit beliebige, noch zu bestimmende Eigenschaften annehmen können. Die dynamischen Änderungen der Würfeleigenschaften im Zeitablauf müssen in Echtzeit erfasst und verarbeitet werden, um Nutzungen zu ermöglichen oder Nutzungskonflikte zu vermeiden. Der technische Ansatz ist ein global definiertes, skalierbares Koordinatensystem, das Raum-, Zeit- und Zustandsinformationen erfasst.