Extras

Alle Infos zum Stadtdialog

Umwelt & Nachhaltigkeit

Zuletzt aktualisiert:

Innovation Titelbild © LHH

Innovation

Forschungsprojekt USEfUL

USEfUL

Das Förderprogramm zur Umsetzung der „Strategischen Forschungs- und Innovationsagenda – Zukunftsstadt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) wurde von der "Initiative Urbane Logistik Hannover" genutzt, um das Projektvorhaben USEfUL als Teil des Gesamtvorhabens Urbane Logistik zu konzipieren und zu konkretisieren.

USEfUL

Der Name USEfUL steht für Untersuchungs-, Simulations- und Evaluations-Tool für Urbane Logistik.

In diesem Forschungsprojekt wird eine Web-Applikation entwickelt, mit der Logistikkonzepte simuliert und optimiert, sowie deren Auswirkungen auf das Leben in der Stadt und den Gesamtverkehr aufgezeigt werden können. Das Projekt soll seinem Akronym gerecht werden und „nützlich“ sein: Insbesondere Politiker und Kommunen sollen die Web-Applikation verwenden, um entsprechend ihrer definierten Nachhaltigkeitsziele, effektive Maßnahmen zu identifizieren. Mit der Umsetzung der identifizierten Logistikkonzepte, soll die innerstädtische Logistik beispielsweise leiser werden und geringere Schadstoffemissionen aufweisen. Dadurch könnten Städte für die Bürger*innen lebenswerter werden. Ein weiterer Fokus der Projektgruppe ist es, das von der EU gesetzte Ziel zu erreichen, die urbane Logistik bis 2030 weitestgehend CO2-frei zu gestalten.

◾Die Projektleitung sowie die Außendarstellung liegt in der Verantwortung der Landeshauptstadt Hannover. Die Vernetzung der einzelnen Projekte sowie die interne und externe Kommunikation werden von dort gesteuert.

◾Die Analyse des urbanen Wirtschaftsverkehrs sowie die Identifikation von Pilotquartieren verantwortet die Leibniz Universität Hannover. Unter Beteiligung der Einwohner*innen werden die Bedarfe hinsichtlich der Mobilitätsangebote und -nachfragen urbanen Logistik ermittelt und kategorisiert.

◾Die Entwicklung einer Verkehrssimulation ist Aufgabe der TU Braunschweig sowie der Hochschule Hannover. Die analysierten Daten werden in geeignete Simulationen übersetzt.

◾Szenarioanalysen sind Grundlage neuer Logistikkonzepte der Hochschule Hannover. Diese werden anhand der Ergebnisse der Simulationen zur IST-Situation und Szenarien entwickelt oder aus bestehenden Ansätzen erweitert.

◾Die Web-Applikation zur Entscheidungsunterstützung von Kommunen wird in Verantwortlichkeit der Leibniz Universität entwickelt, für den realen Betrieb vorbereitet und veröffentlicht.

Das Forschungsprojekt USEfUL wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der des Förderprogramms zur Umsetzung der „Strategischen Forschungs- und Innovationsagenda – Zukunftsstadt“ gefördert (Förderkennzeichen: 03SF0547A). Die Förderlaufzeit beträgt 36 Monate (07/2017 – 06/2020).

Projektsteckbrief