Extras
Menü

Alle Infos zum Stadtdialog

Umwelt & Nachhaltigkeit

Zuletzt aktualisiert:

Urbane Logistik Hannover

Landeshauptstadt Hannover

Offizielles Statement des Partners zur Initiative

Weltweit beschäftigen sich Städte, Wissenschaft und Wirtschaft mit der Entwicklung von Logistikkonzepten der Zukunft. Anders als der Personennahverkehr sind der Wirtschaftsverkehr und damit auch die urbane Logistik in Städten praktisch und wissenschaftlich noch nicht intensiv untersucht. Ein auf Hannover übertragbares Modellsystem ist dementsprechend nicht vorhanden.

Die Landeshauptstadt Hannover ist ein bedeutender europäischer Logistikstandort mit bester Infrastruktur für alle Verkehrsarten. Aufgrund der Lage in der Mitte Europas und durch die ansässigen, global operierenden Unternehmen sowie weltweit agierenden Logistikunternehmen besitzen Logistik und Mobilität seit jeher eine herausragende Bedeutung in Hannover. Nach dem Zweiten Weltkrieg machte Hannovers Wiederaufbau zu einer „autogerechten Stadt“ (DER SPIEGEL) bundesweit Schlagzeilen. Heute stellen sich für die Mobilität neue Herausforderungen, insbesondere für den Logistikverkehr, die Hannover jetzt  anpackt. Als Mitglied der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg und starkes Zentrum der Region Hannover ist die Stadt zudem herausragender Wohn-, Verwaltungs-, Bildungs-, Finanz- und Handelsstandort.

Kennzeichnend für die vergangenen Jahre bzw. die Prognosen zur Stadtentwicklung ist, dass Hannover – wie viele andere Großstädte auch, wieder wächst. Das erfordert mehr Wohnraum und mehr Gewerbeflächen, auch mehr Flächen für Freizeitaktivitäten. Das bedeutet auch mehr Verkehr. Mit einer wachsenden Stadt wächst  insbesondere der Logistikbedarf für Ver- und Entsorgung.

Zugleich stehen Städte heute weltweit – und Hannover steht dafür beispielhaft– vor den Herausforderungen der Luftreinhaltung, der Lärmminderung und den Klimafolgen steigender Mobilitätsbedürfnisse mit dem Ziel, lebenswerte Lebensbedingungen für ihre EinwohnerInnen zu erhalten. Der urbanen Logistik, also der Frage, wie der Lieferverkehr in einer Stadt organisiert ist, kommt dabei eine wachsende Bedeutung zu. Denn zur wachsenden Bevölkerung kommt hinzu, dass Digitalisierung und Internet den Alltag und das Nutzerverhalten der Menschen in fast allen Lebensbereichen gravierend verändert und neue Geschäftsmodelle wie etwa der wachsende Online-Handel entstehen.  Dies hat erheblichen Einfluss auch auf den Verkehr in den Städten, bis hinein in die einzelnen Stadtquartiere.

Im Rahmen des  Stadtdialoges „Mein Hannover 2030“ wurde deutlich, dass im Bereich der städtischen Mobilität, insbesondere auch des städtische Personen-, und Lieferverkehrs, Handlungsbedarf besteht. Hannover hat aus seiner Tradition als autogerechte Stadt und aufgrund seiner logistischen Bedeutung innerhalb Europas und Deutschlands hervorragende Voraussetzungen, um das Thema der urbanen Logistik zu besetzen und neu zu denken. Diese gilt es mit Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft in der Projektinitiative „Urbane Logistik Hannover“ zu nutzen.