SDR

Bildungsarbeit gegen Rechtsextremismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit

Ankündigungen sowie Berichte über Veranstaltungen und Workshops

Prof. Dr. Samuel Salzborn beim Vortrag

Rechtsextreme Einstellungen sind in der Bundesrepublik Deutschland bis weit in die sogenannte „gesellschaftliche Mitte" verbreitet. Gruppenbezogen menschenfeindliche Einstellungsmuster wie Rassismus, Antisemitismus und Sexismus erlangen in Befragungen nicht nur hohe Zustimmungswerte, sondern werden salonfähig und handlungsleitend. Die Stelle für Demokratiestärkung und gegen Rechtsextremismus klärt daher über Rechtsextremismus auf und thematisiert die verschiedenen Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit kritisch. Ziel der SDR ist es, ein Bewusstsein und Aufmerksamkeit für die Alltäglichkeit von Rassismus und Antisemitismus sowie für die Gefahr durch rechtsextreme Szenen und Aktivitäten zu schaffen.

Mithilfe von verschiedenen Vermittlungskonzepten sollen die Themen in die Stadtgesellschaft getragen werden und dort eine Auseinandersetzung anstoßen. An dieser Stelle finden Sie Ankündigungen von Veranstaltungen und Angeboten sowie Berichte über bereits durchgeführte Veranstaltungen.

 

Bildungsarbeit gegen Rechtsextremismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit

Ferner Traum - junge Rom*nja

12.03.2024

Stadtteilzentrum Lister Turm

"Ferner Traum - junge Rom*nja in Niedersachsen" | Filmvorführung und Gespräch

lesen

Bildungsarbeit gegen Rechtsextremismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit

Fachtag gegen extrem rechte Ideologien

Informationsveranstaltung für Zivilgesellschaft und Behörden in Hannover

lesen